Zeit des Loslassens

Nun beginnt der Herbst. Die Zeit des Loslassens.
Ein Grund warum ich diese Jahreszeit nicht so gerne mag. Den Sommer, die warmen Tage mit viel Sonnenschein, Barfußlaufen, wenig Klamotten, Abenteuer und Freiheitsgefühle loszulassen und zu wissen, dass die Tage wieder kürzer und dunkler werden, ist für mich immer schwer.
Vielleicht kommt mir das jetzt nicht nur in den Sinn, weil ich gerade die letzten warmen Tage genieße, sondern auch weil ich gerade in der Herbst-Phase meines Zyklus bin.

Die zweite Zyklushälfte, die unfruchtbare Zeit nach dem Eisprung wird dem Herbst und dem abnehmenden Mond zugeordnet. Die Hormone sortieren sich neu und die Gefühle verändern sich. Es kommt die Zeit des Loslassens.

Für mich ist diese Veränderung manchmal schwierig. Von einem Tag auf den anderen kann sich Lustlosigkeit breit machen und die Motivation verschwinden. Ich möchte gerne an der Aktivität und Intensität der Eisprungzeit (Sommerzeit) festhalten, aber das funktioniert nicht, sondern wirkt sich gegenteilig aus und es entsteht Druck.

So wie ich es üben möchte den Sommer loszulassen und die schönen Momente des Herbst zu sehen…

Die kühle Luft bei einem Waldspaziergang am Morgen, die Blätter, die wieder bunter werden, mit einem schönen Kaffee (bei mir derzeit Lupinenkaffee 😉) und dem Lieblingsschlabberpulli einkuscheln und Serien schauen etc…
… möchte ich auch in meinem Zyklus die Herbstzeit annehmen lernen.

Wie ist das bei dir? Nimmst du deine Zyklusphasen wahr und kannst gut nach ihnen leben? Freust du dich auf den Herbst?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s